Spender: Private

.

Spender-FotoHelmuth W. Mommers (*1943 in Wien) war als Autor, Übersetzer, Illustrator, Herausgeber und Literatur-Agent der jüngste Allrounder in der Szene und veröffentlichte seine ersten Romane und Kurzgeschichten gemeinsam mit Ernst Vlcek. Seit 2002 ist er wieder aktiv als Autor, Herausgeber und Initiator der Bibliothek. Homepage…

 


Spender-FotoAlfred Vejchar (*1945 in Wien) las SF erstmals mit 10 und trat mit 12 dem Fandom bei. Das „Urgestein“ engagierte sich im SFCD, bei AN, in der Wiener Gruppe und fungiert als Webmaster von www.sfgw.at. Nicht nur steuerte er seine Sammlung bei, ohne ihn wäre das Projekt VILLA FANTASTICA vielleicht in Jahren noch nicht realisiert.

 


Spender-FotoEduard Lukschandl (*1941 in Wien) las bereits als 6-Jähriger SF in Form eines Strips in einer  Kinderzeitschrift. Studierte konsequenterweise u.a. Kernphysik, Astronomie, Spieltheorie und Logik. Übersetzte einige Jahre professionell. Liest jetzt lieber Science denn Fiction und überlässt seine Sammlung der Bibliothek.

 


Spender-FotoWerner Losert (*1965 in Wien), beruflich in der Musikbranche tätig. Seit seiner Jugend ist er neben seiner Liebe zu Musik und Film auch begeisterter SF-Leser. Seine über viele Jahre gewachsene Sammlung findet in der Bibliothek ein neues Zuhause. Außerdem verstärkt er die Riege der ehrenamtlichen BibliothekarInnen.

 


Spender-FotoThomas Sebesta (*1958, NÖ), beruflich Bestatter und seit frühester Jugend bekennender SF-Fan. Betreibt die Website www.sebesta.at mit bibliographischen Daten zur phantastischen Literatur im allgemeinen und zur Sekundärliteratur im speziellen. Seine Sammlung von primärliterarischen Werken steht in der Villa Fantastica der Öffentlichkeit zur Verfügung.


Spender-FotoRobert Michael Christ (*1947, Wien), ein Leben lang im Graphischen Gewerbe tätig. Seit dem 12. Lebensjahr Liebhaber von SF und Phantastik, Grafik und Malerei; Sammler, Cineast und Comic-Fan. Seit 1973 Mitglied der Wiener SF-Gruppe, gelegentlicher Mitarbeiter von Fanzines und neuerdings wertvolle Stütze unserer Bibliothek.

 


Spender-FotoZelko Wiener (1953-2006, www.zelkowiener.net) war Medienkünstler und lehrte an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Er teilte seine Leidenschaft für SF mit Sohn Boris Grkinic (*1982), der nach Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft (Diplomarbeit über Philip K. Dick) und Cognitive Science derzeit seine Doktorarbeit schreibt.


Spender-FotoAxel Melhardt (*1943, Wien), der „große alte Mann und Vater“ des österr. SF-Fandoms, betätigte sich bereits in jungen Jahren als Herausgeber von PIONEER, als Autor und Übersetzer, bevor er 1972 den inzwischen legendären, im Lande ältesten Jazzkeller gründete: www.jazzland.at. Dank ihm haben mehrere Autoren Karriere gemacht.

 


Spender-FotoWinfried Fachinger (*1960,Bingen am Rhein), bereits im zarten Alter von 10 den SF- und Horror-Serien verfallen, wuchs seine Sammlung 30 Jahre lang unaufhörlich, bis die neuen Techniken das Stapeln von Papier obsolet machten. Als Entwickler von wissenschaftlichen Computer-Programmen hat er keine Berührungsängste.


Spender-FotoBernhard F. J. Schaffer (1949-2017), geb. im Weinviertel, 54 Jahre in Wiener Schulen. Von Kindheitstagen an der SF und der Graphik zugetan, schrieb er unter dem Pseudonym B. F. Joseph Science Fiction, illustrierte und übersetzte auch; dazu verfasste er Fachliteratur zu Zeitungscomics sowie Mainstream.

 


Spender-FotoKurt Luif (1942-2012, Wien) verfasste unter 30 Pseudonymen (Neal Davenport, James R. Burcette, Jörg Spielmans u.a.) rund 150 Romane und 200 Kurzgeschichten, vorwiegend des fantastischen Genres, allen voran DÄMONENKILLER. Daneben war er als Literaturagent und Herausgeber tätig und war ein Urgestein der Wiener Science Fiction Szene.

 


Spender-FotoFranz Lustig (1939-2012,Wien) war gelernter Schuhmacher und mit einer Kunstmalerin verheiratet. Seine Tochter Regina hat den utopisch-fantastischen Teil der Sammlung der Villa Fantastica vermacht, die Abenteuerromane dem Verein für Volksliteratur. Franz war begeisterter Hochradfahrer und aktiver, vielseitig belesener Fan.

 


Spender-FotoViktor Farkas (1945-2011, Wien), Werbefachmann, Journalist und Autor, vor allem von populärwissenschaftlichen Büchern über geheime Verschwörungen und unerklärliche Phänomene, und Verfasser des Grundlagenwerks „SF-Quizbuch“. Als Altfan und Stammmitglied der Wiener Gruppe vermachte er seine Sammlung der Bibliothek.

 


Spender-FotoNikolai Stockhammer (*1944-2011) gehörte zur Linzer-Gruppe, die sich regelmäßig in Wien traf. Bereits während seines Studiums an der Hochschule für Welthandel übersetzte er und verfasste SF unter dem Pseudonym Peter Danner. Seine Kinder Astrid und Arne erfüllten ihm den Wunsch, seine Sammlung möge bei uns ein würdiges Zuhause finden.

 


Dank für Ihre Unterstützung gebührt weiters: Anna Artner, Ulrich Blode, Ric Brader, Kirstin Brückler, Robert Christ, Alexander Dolezal, Gustav Gaisbauer für den EDFC, Adolf Faber, Herbert W. Franke, Harald Giersche für Begedia Verlag, Karl Joseph (Joe) Gstettner, Michael Haberhauer, Michael Haitel, Gilbert Hangel, Susanne Hartmann, Achim Havemann für phantastisch, Annemarie & Alexander Holy, Margit Honsa, Michael Hosseinpour, Thomas Janis, Ludwig Jilg, Hardy Kettlitz, Gerhard Kneidinger, Kurt Kobler, Hans Peter Kögler, Elisabeth & A. D. Krausz, Joachim Kutzner, Hans Langsteiner, Karin Leherbauer, Eva & Helmut Magnana, Wilko Müller für Projekte Verlag, Hans-Peter Neumann für Shayol Verlag, Ernst Neumann, Christa Öhlinger für Johannes Zuber, Karl (Charly) Ohri, Franz Peter Osterseher, Robert Patocka, Ursula Pitz, Perry Rhodan Fan Zentrale für SOL, Christian Pree, Selina Rameder, Ingrid Ramirer, Alexander Rieger, Peter Ripota, Roland Rosenbauer, Franz Rottensteiner, Manfred. H. Rückert, Franz Schroepf, Peter Sedlnitzky, Jakob Sievers, Hubert Strassl, Malgorzata (Goschka) Wilk, Eva Winter, Charlotte (Sari) Zott, Wiener Büchereien


.

 

Kommentare sind geschlossen.