Neuerscheinung: Joachim Angerer – Die maschinellen Technokraten

Cover: Die maschinellen TechnokratenNeu erschienen im Juli 2020 ist der 320 Seiten starke SF-Roman Die maschinellen Technokraten von Joachim Angerer, Autor aus Wien.

Inhalt: Die Probleme beginnen, als Siegfried den Polizeidienst verlässt. Er geht in Rente und fühlt sich selbst auch fast schon wie ein Relikt der Vergangenheit. Mit der neuen, alles beherrschenden Technologie des Ino kann er ja ohnehin eher schlecht als recht umgehen. Natürlich besitzt auch er wie jeder Mensch auf der Erde den Gehirnchip, welcher die Menschen zunehmend in einer virtuellen Realität leben lässt. Aber mögen muss er ihn deshalb ja nicht.
Doch es zeigt sich schnell, dass Siegfrieds Rentnerdasein warten muss. Er trifft den Rebellen Julianus und wird in einen Mord verwickelt. Wie gesagt, jetzt beginnen die Probleme für ihn erst.

Auch seine Website sei hiermit empfohlen, bietet sie aufgrund ihrer wissenschaftlichen Ausrichtung doch allerlei herausfordernden Lesestoff.

Die maschinellen Technokraten ist der zweite Roman des Autors, das dritte Buch befindet sich bereits in Arbeit. Mehr Informationen zu Werk und Autor auf dessen Website.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.